S`bunde Heisle Gestern und Heute

Um das Jahr 1800 wurde das Heisle  von Georg Müller erbaut. Das jetzige gelbe Schlafzimmer bot zwei 2 Kühen und einigen Kälbchen Unterschlupf. Die angebaute Scheune war früher Schweinestall. Das jetzige Bad und WC war früher das Futterlager  und vor dem Haus war die typische "Miste".
Im Jahr 1965 erfuhr es die erste, große Renovierung, die Kühe wurden ausgelagert und lebten fortan im Stall gegenüber. Ruth Klingert (geb.Müller) und  Karl-Heinz Klingert lebten hier mit ihren zwei Söhnen, Karl-Heinz und Uli. Seit dem Jahr 2004 war das Heisle dann unbewohnt. Einer der Söhne erwarb das Nachbargrundstück und baute dort sein neues Zuhause. Er erbte später das Heisle und ist somit auch der jetzige Besitzer.

Im Jahr 2012 wurde der Entschluß gefasst, aus dem schon lange leerstehenden Heisle, ein Ferienhaus zu machen. 7 Monate wurde sehr aufwändig renoviert, bevor es Ostern 2013 erstmals in die Vermietung ging. 

 

Impressum  |